s
4. Dezember 2022

Top-12 neue Krypto-Blockchain Projekte 2022/2023

Der Markt für Kryptowährungen soll in den kommenden Jahren weiter wachsen. Immer mehr spannende Projekte sorgen für Veränderungen und können für Investoren sowohl kurz- als auch langfristig von Interesse sein. Wir haben uns für Sie auf den Kryptomärkten umgesehen und stellen Ihnen die internationalen Trends vor. Diese Top-12-Blockchains zählen zu den vielversprechenden Newcomern 2022/2023.

1. Aptos

Der Aptos ist ein von ehemaligen Facebook (jetzt: Meta)-Ingenieuren gegründetes, innovatives Projekt. Die Layer-1-Blockchain wurde mit dem Ziel entwickelt, mehr Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit zu bieten und Benutzern weltweit den Zugang zu einem sicheren, schnellen und überall verfügbaren System zu ermöglichen.

Die People-First-Blockchain basiert auf einem fairen Prinzip und erlaubt den Umgang mit dezentralisierten Vermögenswerten. Mithilfe einer parallelen Ausführungsmaschine (Block-STM) soll das Netzwerk in der Lage sein, mehr als 130.000 Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten. Dies führt unter anderem zu niedrigeren Transaktionskosten für die Nutzer. Hier gibt es weitere Informationen.

2. SUI Blockchain

Die dezentralisierte Blockchain-Plattform SUI zeichnet sich durch ein extrem hohes Verarbeitungsvolumen aus. Das noch im Aufbau befindliche Programmiermodell soll in naher Zukunft andere vergleichbare Kryptos mit seiner Schnelligkeit überflügeln.

Die Gründer Evan Cheng, George Danezis, Sam Blackshear, Adeniyi Abiodun und Konstantinos (Kostas) Chalkias wollen mit ihrem durch die Programmiersprache Move unterstütztem System ein horizontal skalierbares, hochleistungsfähiges Blockchain-Konzept schaffen. SUI soll die sofortige Abwicklung von Zahlungsprozessen bei gleichseitig sehr niedrigen Transaktionskosten ermöglichen.

3. Celestia Blockchain

Bei Celestia handelt es sich um ein innovatives Krypto-Startup, dass Nutzern noch mehr Unabhängigkeit bieten soll. So ist geplant, dass Online-Communitys ihre Blockchain selbst gestalten können. Das als „Blockchain per Knopfdruck“ bezeichnete Projekt ist die erste modulare Blockchain überhaupt.

Celestia wurde 2021 gegründet und richtet sich vor allem an junge Blockchain-Unternehmen, die ihre Vorhaben freier und unabhängiger gestalten wollen. Im Mai 2002 startete das Celestia-Testnet, der Launch des Systems ist für 2023 geplant.

4. Ceramic Network

Ceramic wurde als dezentralisiertes Netzwerk gegründet, mit dem Ziel, eine Plattform zur Berechnung von Inhalten im Rahmen von Open-Source-Informationen zu schaffen. Die skalierbare, schnelle Blockchain, die dem Bitcoin-Protokoll ähnelt, basiert auf dem Sharding-Prinzip.

Im Unterschied zum Bitcoin ist das Ceramic Protocol so ausgelegt, eine möglichst hohe Anzahl von Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten, einer großen Anzahl von Benutzern Zugang zu verschaffen, während gleichzeitig ein höchstmöglicher Sicherheitsstandard gewährleistet ist.

Im Ceramic-Netzwerk können unterschiedlichste Anwendungen ausgeführt werden. Das Protokoll bietet Kernfunktionen wie dezentrale Speicherung, kryptografische Signaturen, Adressierung von Inhalten sowie individuelle Zugriffskontrolle. Außerdem können benutzerdefinierte, anwendungsspezifische Funktionen auf der Ceramic-Plattform aufgebaut werden.

5. Lit Protocol

Das Lit Protocol ist ein dezentralisiertes, quelloffenes Dienstprogramm. Es werden Verschlüsselungen genutzt, um Nutzern einen sicheren Zugang zu den verschiedenen Funktionen des Systems zu ermöglichen.

Die 4 wichtigen Lit-Funktionen sind das Verschlüsseln und Sperren statischer Inhalte (Videos, Bilder, Musik usw.), die Entschlüsselung statischer Inhalte, die zuvor hinter einer On-Chain-Bedingung gesperrt wurden, sowie die Autorisierung von Netzwerksignaturen und das Anfordern eines netzwerksignierten JWTs, um weiteren Zugriff auf das System zu erhalten.

6. Axelar Network

Axelar gilt als universelles Overlay-Netzwerk. Das innovative, aus einem dezentralen Netzwerk von Validatoren bestehende Konzept, verbindet Blockchain-Anwendungen, Ökosysteme und Vermögenswerte miteinander, um damit die Web3-Interoperabilität zu ermöglichen.

Sichere Gateway-Verträge, eine effiziente Routing-Architektur sowie eine einheitliche Übersetzung zeichnen das System aus. Die Zielsetzung besteht darin, eine effiziente Netzwerkarchitektur zu gestalten, damit Nutzer in der Lage sind, dezentrale Anwendungen auszuführen und mit anderen Chains zu kommunizieren.

Die Axelar-Blockchain soll eine kettenübergreifende Kompatibilität bieten, sodass nahtlose Interaktionen über mehrere Ökosysteme hinweg möglich sind.

7. Anoma

Anoma ist ein neues Krypto-Projekt, das finanzielle Transaktionen zu ihren ursprünglichen Wurzeln zurückbringen will. Die Idee, auf der die Entwicklung dieser Polychain basiert, ist der Grundsatz des Tauschhandels.

Anoma will kettenunabhängig sein, sodass Nutzer die Möglichkeit haben, jedes Token gegen Token anderer Kryptos zu tauschen und Tauschaktivitäten unabhängig vom jeweiligen Token-Standard durchzuführen.

Die private Tausch-Blockchain Anoma Network ermöglicht Händlern, Vermögenswerte umzuwandeln, ohne dass dafür eine bestimmte Basiswährung erforderlich ist.

8. Connext Network

Mehrere Ethereum-Transaktionen zu einer einzigen Überweisung zusammenzufassen, soll mit Connext möglich sein. Anstelle direkter On-Blockchain-Transaktionen werden unterzeichnete Off-Blockchain-Verpflichtungen verwendet.

Das Interoperabilitätsprotokoll versetzt Entwickler in die Lage, sichere Cross-Domain-Apps (xApps) zu erstellen. Die auf Ethereum basierende interoperable Plattform Connext verbindet mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatible Chains sowie Layer-2-Lösungen miteinander.

Kettenübergreifende Übertragungen werden durch das Noncustodial Xchain Transfer Protocol (NXTP), mit dem Connext arbeitet, ermöglicht. Nutzer können, nachdem sie die Connext-Unterstützung integriert haben, sofortige Ethereum-Transaktionen und Anwendungen in ihren Wallets und Browsern kostengünstig durchführen.

9. SEI Blockchain

Als erste für den Handel entwickelte Layer-1-Blockchain zeichnet sich SEI durch einige Besonderheiten aus. Die neue Web3-Infrastruktur soll das Finanzwesen optimieren. Mit einer Geschwindigkeit von 600 ms soll SEI die schnellste Kette auf dem Markt sein.

Niedrige Transaktionskosten und größtmögliche Sicherheit bei der Abwicklung von Zahlungsvorgängen zählen zu den besonderen Merkmalen der auf Börsen spezialisierten Plattform. Eine native Order-Matching-Engine sowie eine mehrstufige Auftragsbündelung sollen beim Handeln ganz neue Dimensionen eröffnen.

10. URBIT

Das neue Betriebssystem URBIT ist als Peer-to-Peer-Netzwerk aufgebaut und befindet sich zu 100 Prozent im Besitz seiner Benutzer. Die kompakte Software ist einfach strukturiert und somit für jeden Anwender vollständig verstehbar und steuerbar.

Im URBIT-System werden mehrere Programmiersprachen verwendet. So wird neben der funktionalen High-Level-Programmiersprache „Hoon“ auch die kompilierte Low-Level-Sprache „Nock“ genutzt.

URBIT selbst besteht aus mehreren Komponenten. Dazu zählen das auf den Programmiersprachen aufbauende Single-Function-Betriebssystem, ein auf der Ethereum-Blockchain basierender persönlicher Adressraum und das dezentrale Peer-to-Peer-Protokoll, in dem für sichere Transaktionen Verschlüsselungen verwendet werden. I

m URBIT-Routing-System soll es etwa 255 Galaxien, circa 65.000 Sterne, 4 Milliarden Planeten sowie 4,3 Billionen Monde geben. Mitbegründer Galen Wolfe-Pauly zufolge soll URBIT eine Allzweckfunktionalität haben, allerdings bleiben Endnutzer immer Eigentümer der Daten.

11. Fluence Network

Digitale Innovation mithilfe innovativer Peer-to-Peer-Anwendungen zu ermöglichen, ist das Ziel von Fluence, einem neuen dezentralen System. Die genehmigungsfreie Open-Source-Plattform bietet ein Entwicklungs-Toolkit, mit dem die Erstellung, das Hosten und Ausführen diverser Peer-to-Peer-Anwendungen und -Protokolle ermöglicht werden.

Mit der Fluence-Kryptowährung wurde bereits Anfang 2018 eine neue Kryptowährung geschaffen. Der auf der Ethereum-Blockchain basierende Fluence Cryptocurrency Coin verwendet den ERC20-Token-Standard.

Fluence stellt eine Plattform für Online-Zahlungen und -Transaktionen mit einer breiten Palette von Anwendungsmöglichkeiten dar, die auch Überweisungen, Zahlungen und den Wertpapierhandel einschließt.

12. Farcaster

Farcaster ist ein dezentralisiertes soziales Netzwerk. Das offene Protokoll kann von jedem Anwender zum Aufbau sozialer Netzwerke genutzt werden. Auf Farcaster können kurze Textnachrichten gesendet werden, auch weitere Aktivitäten wie die Erstellung einer Client-Anwendung sind möglich.

In den Vereinigten Staaten im Jahr 2022 gegründet, basiert Farcaster auf der Ethereum-Blockchain-Plattform. Entwickelt wurde das aus zwei wichtigen Teilen bestehende Farcaster-Protokoll von Dan Romero, Mitbegründer Varun Srinivasan und Softwareentwickler Shane da Silva.

Anwender können sich in einem On-Chain-Register, in dem sie eindeutige Benutzernamen erhalten, registrieren und einen Off-Chain-Host nutzen, in dem soziale Daten gespeichert werden können. Die Farcaster-Plattform ermöglicht das Hosten von Inhalten auf einem Webserver, der mit privatem Schlüssel signiert und besonders geschützt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert