s
4. Dezember 2022
art blocks nft
NFT

Art Blocks – wie ein kreatives Unternehmen Kunst mit innovativer Blockchain-Technologie vereint

Werke zeitgenössischer generativer Kunst mit innovativer Blockchain-Technologie zu vereinen, ist das Ziel von Art Blocks. Am physischen Standort des Unternehmens in Marfa, im US-Bundesstaat Texas finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen, Gemeinschaftsprogramme und andere Veranstaltungen statt. Die Gesellschaft will Technologen, Designern, Künstlern, Unternehmern sowie allen, die sich für den Kryptobereich interessieren, neuartige Erlebnisse ermöglichen.

Was ist Art Blocks und wer verbirgt sich hinter dem alternativen Projekt?

Wer verbirgt sich hinter dem Art-Blocks-Projekt? Der Gründer von Art Blocks, Erik Calderon alias Snowfro, ließ sich von der jüngsten Cryptopunk-Welle inspirieren.

Gemeinsam mit dem generativen Künstler Jeff Davis hatte Calderon die Idee, Kunst und Blockchain miteinander zu verbinden.

Die beiden erfolgreichen Geschäftspartner setzen ihre ganze Kreativität, die Liebe zu Farben und Design ein, um mit dem Projekt Art Block die grenzenlosen Möglichkeiten der generativen Kunst mit dem Potenzial der Blockchain zu verknüpfen.

Aufgaben, Ziele und Funktionen von Art Blocks

Art Blocks vergibt Lizenzen für die selbst entwickelte Technologie an Unternehmen und Selbstständige, die generative NFT-Projekte starten wollen.

Die sogenannte Art Blocks Engine bietet Unternehmern, Künstlern und Marken eine innovative White-Label-Technologie zur generativen Coin-Mining.

Die von Art Blocks konstruierten Web3-Infrastrukturlösungen gelten als bahnbrechend, da sie neue Wege eröffnen. Das neueste Projekt ist die Flex Engine, mit der generative Skripte auf Off-Chain-Assets verlagert und auf Dateispeicherprotokollen wie IPFS und Arweave gespeichert werden können.

Diese neue Produktkategorie soll den Anwendern die Türen zu generativen Experimenten in Bereichen wie Fotografie, KI, Audio- und Videoaufnahmen eröffnen.

Generative Kunst minen

Art Blocks wurde mit dem Ziel entwickelt, generative Kunst zu minen. Die NFT-Plattform basiert auf Ethereum. Art Blocks NFTs haben jedoch ihren Preis. Oft sind es Sammler, die in diese einzigartige Kunstform investieren.

Die Kunstwerke werden durch eine benutzerdefinierte, generative Prägungstechnologie erstellt. Dadurch erhält jede einzelne Art Blocks NFT ein individuelles Aussehen, sodass Sie ein Unikat erwerben.

Erstellt ein Künstler eine Art Blocks NFT-Projekt, haben Investoren die Möglichkeit, NFTs zu prägen. Das Besondere an Art Blocks ist, dass bei diesen Prozessen eine Vielzahl von Algorithmen verwendet wird, um einen autonomen Kunstschaffungsprozess zu gewährleisten.

Die erste Plattform für Art on demand

Um zu verstehen, wie die Art Blocks NFT-Plattform funktioniert, müssen Sie wissen, wie NFTs funktionieren.

Art Blocks ist die erste Plattform für „Art on demand“ (Kunst auf Abruf), die in einer Blockchain gespeichert werden können.

Nach der Prägung ist das Kunstwerk im Netzwerk Ethereum (ETH) vertreten. Der jeweilige Wert des digitalen Gemäldes wird durch ein standardmäßiges ERC-721-kompatibles NFT-Token repräsentiert.

Individuelle Kunstblöcke und andere Art Blocks-Projekte

Schon das erste vom Unternehmen entwickelte Art Blocks-Projekt, die Chromie Squiggle NFT-Kollektion, zeichnete sich durch eine intelligente Mischung aus Einfachheit und Einzigartigkeit aus.

Mit individuellen Kunstblöcken und der Möglichkeit, Partnerschaften durch generative Kunstprojekte einzugehen, will Art Blocks eine völlig neue Form der Zusammenarbeit schaffen.

Für Aufmerksamkeit sorgen zudem regelmäßige virtuelle Ausstellungen und Aktionen. Während für Investoren die Tatsache, Unikate zu erschaffen, interessant ist, können Künstler wiederkehrende Lizenzgebühren für ihre Kunstwerke verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert