s
4. Dezember 2022

Aptos Blockchain – die nächste Innovation auf dem Kryptomarkt

Aptos ist eine neue, aufgrund ihrer revolutionären Infrastruktur mit Spannung erwartete Blockchain. Nachdem der Meta-Konzern (ehemals Facebook) im vergangenen Jahr eigene Pläne zur Schaffung einer digitalen Währung aufgab, entwickelten zwei führende Facebook-Ingenieure die Grundidee weiter. Daraus entstand die Aptos Blockchain, die im dritten Quartal 2022 gelauncht wird und einen weltweiten Zugang zu dezentralen Vermögenswerten ermöglichen soll.

Was ist die Aptos Blockchain?

Bei der Aptos Blockchain handelt es sich um eine Layer-1-Blockchain. Das System wird als mögliche Konkurrenz zu Ethereum und Solana betrachtet.

Die Plattform sieht ihre Aufgabe darin, Menschen auf der ganzen Welt sichere Transaktionen zu ermöglichen. Im Mittelpunkt der Entwicklung steht die Bereitstellung einer intelligenten, aktualisierbaren Vertragsplattform.

Alle Vorgänge sollen lückenlos nachvollziehbar, Ergebnisse von Transaktionen vollständig vorhersehbar sein. Transparenz zählt zu den wesentlichen Merkmalen der Aptos Blockchain.

Die innovative Kryptowährung, die als Programmiersprache Move verwendet, verspricht den Nutzern neben Sicherheit und Zuverlässigkeit eine erhöhte Skalierbarkeit. Da sich Aptos noch im Planungsstadium befindet, wurden noch keine Aptos-Coins generiert.

Dem im August 2022 veröffentlichten Whitepaper ist zu entnehmen, dass die Aptos Blockchain auf einer Cloud-Infrastruktur basiert, kosteneffizient ist und das Ziel verfolgt, vielfältige Anwendungen zu ermöglichen. Ferner werden niedrige Transaktionskosten versprochen.

Wer hat die Aptos Blockchain erfunden?

Das Team hinter dem Aptos-Projekt wird von den Mitbegründern Mo Shaikh und Avery Ching geleitet und besteht aus zahlreichen Entwicklern, Strategen und Ingenieuren.

Die Aptos Aptos Blockchain wurde von den beiden ehemals bei Meta (Facebook) beschäftigten leitenden Software-Ingenieuren Shaikh und Ching erfunden und sollte eigentlich ein Konzept des Socal-Network-Konzerns sein.

Der auf Skalierungsprodukte spezialisierte Mo Shaikh besitzt viel Erfahrung im Private-Equity und soll sich auf Venture-Capital-Märkten gut auskennen.

Avery Ching hat in der Vergangenheit zahlreiche innovative Entwicklungsprojekte geleitet. Nach der Entscheidung des Meta-Konzerns, das als Diem-Projekt bezeichnete Kryptovorhaben einzustellen, schlossen sich Shaikh und Ching zusammen und gründeten Aptos Labs. Das Motto des neuen Krypto-Unternehmens lautet: „Eine Plattform für Alle“.

Mit der Aptos Blockchain soll das bisher sicherste und zuverlässigste Netzwerk geschaffen werden.

Wie funktioniert die Aptos Blockchain?

Sichere Verwaltung, Validierung und Abwicklung von Zahlungsprozessen sollen durch die in der Aptos Blockchain verwendeten Move-Programmiersprache gewährleistet werden.

Vom Entwickler-Team wird die Transaktionsausführung als deterministisch, messbar und nachvollziehbar beschrieben. Messbar bedeutet, dass es einen Schutz vor Denial-of-Service-Angriffen geben soll.

Mithilfe einer besonderen Spezifikationssprache können Zahlungsausführungen formal innerhalb von Sekunden validiert werden. Die Entwicklung der speziellen Move-Sprache soll geraume Zeit in Anspruch genommen haben.

Nun werden sowohl Aptos-Konten als auch sämtliche Transaktionen und verwaltungstechnische Vorgänge mit Move implementiert. Obwohl noch nicht vollständig betriebsbereit, ist die Aptos-Blockchain bereits in der Lage, zwischen 130.000 und 160.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) zu verarbeiten.

Zuverlässigkeit und Transparenz beruhen auf der besonderen Block-STM-Technologie, mit der Smart-Contracts effizient gehandhabt werden können.

Die Aptos-Blockchain-Engine ermöglicht parallele Ausführungen, sodass Sie mehrere Transaktionen gleichzeitig verarbeiten können. Des Weiteren ist geplant, ausgewählte Transaktionen in der Aptos-Blockchain zu priorisieren.

Die Grundlage, auf der die Aptos Blockchain basiert, ist die kürzlich aufgegebene Blockchain-Initiative Diem von Meta. Auch die Aptos-Kryptowährung soll sich am Konzept des Social-Network-Konzerns orientieren.

Es ist geplant, zukünftig weitere Funktionen anzubieten, um die Aptos Blockchain für durchschnittliche Benutzer ohne Erfahrung im Krypto-Bereich zugänglicher machen.

Wer gehört zu den Investoren in das Projekt?

Aptos Labs ist ein von zwei ehemaligen Facebook-Ingenieuren gegründetes Web3-Startup. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Aufbau der selbst entwickelten Layer-1-Blockchain.

Obwohl die Aptos Blockchain erst im Herbst 2022 gelauncht wird und somit relativ neu und unbekannt ist, gelang es den Entwicklern, zahlreiche Investoren für das innovative Projekt zu begeistern.

Durch konnten mehr als 350 Millionen US-Dollar an Finanzmitteln aufgebracht werden. Diese Mittel reichten aus, um das Testnetz zu starten.

Mit der Testversion hat man eigenen Aussagen zufolge in der Zwischenzeit Millionen von Transaktionen erfolgreich abgewickelt.

Größter Investor ist Silvergate Capital, der das ehemalige Diem-(Facebook-)Projekt für geschätzte 182 Millionen Dollar erworben haben soll.

Zu den weiteren Investoren der Aptos Blockchain zählt Binance Labs, das bereits eine Erhöhung seiner finanziellen Beteiligung plant. Als Grund für das Investment wird die Bedeutung der Programmiersprache von Aptos, die effizienter und sicherer als vergleichbare Krypto-Plattformen sein soll, angegeben.

Was unterscheidet die Aptos Blockchain von anderen Blockchains?

Eine besondere Dynamik, die innovative Programmiersprache sowie vielseitige Anwendungsmöglichkeiten unterscheiden die Aptos Blockchain von anderen Blockchains.

Insbesondere die benutzerdefinierte Programmiersprache Move, eine ausführbare Bytecode-Sprache, soll die Aptos-Krypto attraktiv machen. Auch der globale Speicher der Aptos Blockchain soll verglichen mit anderen Krypto-Netzwerken sicherer sein.

Da die Möglichkeit besteht, individuelle, benutzerbezogene Ressourcen zu definieren, die weder kopiert noch verworfen werden können, wird es für Unbefugte bedeutend schwieriger, an interne und vertrauliche Daten zu gelangen.

Ein weiterer Unterschied zwischen bereits existierenden Blockchains und der Aptos Blockchain ist das BFT-Konsensprotokoll. So verwendet Aptos kein herkömmliches Konsensprotokoll, sondern entkoppelt die Vorgänge, die in der innovativen Blockchain parallel laufen.

Dadurch erhöht sich die Geschwindigkeit von Zahlungsprozessen. Um höchste Genauigkeit und Zuverlässigkeit in der Abwicklung zu gewährleisten, wurde die als fehlertolerant geltende (BFT) Engine entwickelt. Das System analysiert die einzelnen Zustände in der Kette und aktualisiert diese nach Bedarf automatisch.

Aptos Blockchain Vor- und Nachteile

Die Blockchain-Technologie gilt als innovativ und zukunftsweisend. Ähnlich wie bei Mitbewerbern auf dem Kryptomarkt hat die Aptos Blockchain Vor- und Nachteile. Die wichtigsten Vorteile sind:

  • Präzise Abwicklung von Zahlungsvorgängen
  • Zuverlässigkeit durch ein sicheres System

Als nachteilig könnte sich die Vielfältigkeit der Anwendungen herausstellen. Aufgrund höherer Rechenanforderungen sind die Hardwareanforderungen bei der Verwendung von Aptos größer als bei vergleichbaren Krypto-Plattformen. Auch ist bisher nicht bekannt, ob das neue System alle Skalierbarkeitsprobleme lösen kann.

Lohnt es sich in Aptos zu investieren?

Planen Sie, in eine Krypto-Blockchain zu investieren? Informieren Sie sich zuvor über alle Details. Die Aptos Blockchain basiert auf einem neuen, innovativen Konzept.

Die Gründer von Aptos Labs gelten als Spezialisten für den Kryptomarkt, bringen umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen mit. Zahlreiche Investoren und eine einzigartige Programmiersprache sprechen für einen erfolgreichen Launch.

Von Fachleuten wird die Aptos Blockchain als äußerst sicher und zuverlässig beschrieben. Die neue Krypto-Variante soll die wichtigste derzeit verfügbare Hochleistungs-Krypto-Plattform sein. Dies ist keine Anlageberatung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert